Service-Navigation

Suchfunktion

Verbraucherempfehlungen

Auszug aus der Ernährungsinformation der CMA 03/2001
Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) gibt Ernährungsempfehlungen für die Verbraucher bekannt:
Alle untersuchten Lebensmittel können im Hinblick auf das Vorkommen von unerwünschten Stoffen ohne Bedenken verzehrt werden.

  • Die Ernährung sollte ausgewogen und abwechslungsreich gestaltet sein.
  • Obst und Gemüse sollten vor dem Verzehr bzw. der Zubereitung gründlich gewaschen werden.
  • Zuchtchampignons sind nur gering mit Schwermetallen kontaminiert. Wegen der höheren Belastung wird empfohlen, Wildpilze höchstens in einer Menge von 200 bis 250 Gramm pro Woche zu verzehren.
  • Leinsamen ist relativ häufig mit Cadmium belastet. Bei regelmäßigem Verzehr sollten ganze oder feinaufgebrochenen Samen bevorzugt werden.
  • Iranische Pistazien sind weiterhin stark bis sehr stark mit Aflatoxinen kontaminiert. Pistazien anderer Herkunft erwiesen sich als unproblematisch

Detailiertere Ausführungen hierzu im Internet unter: www.bgvv.de

Fußleiste